Brot & Brötchen

Sonntag, 8. Mai 2011

Pfannenfladenbrot

Zutaten (für 8 Brote)
250 g Weizenmehl
ca. 1/3 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 Schuss Olivenöl
140 ml warmes Wasser

Zubereitung
Wasser, Hefe und Zucker vermischen. Mehl in eine Schüssel geben, mit Salz und Olivenöl vermischen. Hefewasser unterrühren. Alles gut verkneten und ca. 1 Stunde gehen lassen.
Teig in acht Portionen teilen und mit etwas Mehl dünn ausrollen. Pfanne sehr heiß erhitzen und die Brote (ohne Fett!) von jeder Seite ca. 1 bis 2 Minuten backen, bis sie Blasen werfen und goldbraun werden.
Damit das Brot weich bleibt, bis zum Verzehr in ein Tuch wickeln (möglichst luftdicht). Schmeckt gut mit gekochtem Spinat, vegetarischen Burgern und Quark-Knoblauch-Dip.

Samstag, 16. Oktober 2010

Mini-Laugenbrötchen mit Schinken und Käse



Zutaten (für 1 große Menge, evt. halbieren!)
1 kg Mehl
260 ml Wasser
260 ml Milch
150 g Butter
1 Würfel frische Hefe
2 TL Salz
1 ½ Liter Wasser
3-4 EL Natron
etwas geriebenen Käse
Speckwürfelchen

Zubereitung
Mehl und Salz in eine Schüssel geben, vermischen. Das Wasser erhitzen und die Butter darin schmelzen. Die kalte Milch dazugeben und in der jetzt lauwarmen Flüssigkeit die Hefe auflösen. Zum Mehl geben und alles per Hand oder mit der Küchenmaschine verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort gut 45 Minuten stehen lassen (Volumen sollte sich etwa verdoppeln).
Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Natron dazugeben (Achtung, schäumt kurz auf). Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen, Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Von dem Teig Bällchen in der gewünschten Größe abteilen. Zu Kugeln formen, etwas platt drücken, einige Schinkenwürfel drauf geben und das Bällchen überm Schinken wieder schließen. Mit einer Schaumkelle ins Natronwasser geben und ca. 1 Minute darin ziehen lassen (Brötchen schwimmen anschließend oben). Aufs Blech setzen. So verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.
Mit einem scharfen Messer ein Kreuz in die Brötchen ritzen (am besten bis zum Schinken, das sieht später ganz hübsch aus). Etwas geriebenen Käse auf jedes Brötchen streuen. Ca. 25 Minuten backen (diese Zeit hängt wieder sehr von meinem komischen Ofen ab - vorher kontrollieren!).

Sonntag, 27. Juni 2010

Käse-Grissini

Quelle



Zutaten (für 16 Grissini)
250 g Weizenmehl
25 g geriebener Parmesan
25 g Butter
30 g Olivenöl
130 ml lauwarmes Wasser
2,1 g Trockenhefe
5 g Salz

Zubereitung
Alle Zutaten gründlich zu einem Teig verkneten. Eine Stunde gehen lassen.
Ofen auf 190 Grad vorheizen. Teig in 16 Teile teilen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, mit Frischhaltefolie abdecken. Nochmals 10 bis 15 Minuten gehen lassen.
Teig ohne weiteres Mehl zu Rollen formen (Länge ca. 35 cm). Das ist gar nicht so einfach, ich finde, es geht am besten indem man den Teigklumpen von der Mitte aus mit schnellen Bewegungen zu den Seiten hin in die Länge rollt. Aufs Blech legen. Etwa 20 Minuten backen, dabei ggf nach der Hälfte der Backzeit 1x wenden.

Sonntag, 20. Juni 2010

Scones





Zutaten (für ca. 6 Scones)
250 g Mehl
½ TL Salz
1 EL Zucker
2 TL Backpulver
½ TL Natron
30 g Butter
150 ml Milch
Mehl zum Ausrollen
Milch zum Bestreichen

Zubereitung
Mehl, Salz, Zucker, Backpulver, Natron verrühren. Butter in Flöckchen und nach und nach die Milch unterkneten (vielleicht reicht auch weniger). Den Teig 15 Minuten kaltstellen. Ofen auf 250 Grad vorheizen. Teig ca. 2 cm dick ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen. Aus dem letzten Teigrest einen ungefähr gleichgroßen Scone formen.



Die Scones aufs Blech setzen und nochmal 5 Minuten ruhen lassen. Dann mit Milch bestreichen und ca. 10 Minuten backen.
Dazu passt gut Butter und Marmelade und ich denke, Rosinen im Teig wären auch eine gute Idee.

Montag, 5. Oktober 2009

Schüttelbrotecken mit Kümmel und Fenchel





Zutaten
75 g Weizenmehl
50 g Weizenvollkornmehl (beim nächsten Mal stilechter Roggenvollkorn)
75 ml warmes Wasser
1/4 Würfel frische Hefe
1/2 EL grobes Meersalz (hatte ich nicht, hab normales genommen)
1/2 TL Fenchelsamen
1/2 EL ganze Kümmelkörner
Gewürze und Körner zum Bestreuen (ich hab vergessen Sesam zu kaufen und deswegen Kümmel genommen)

Zubereitung
Hefe im Wasser auflösen. Mit Mehl und Gewürzen gründlich zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 30 Minuten gehenlassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
Ofen auf 50°C vorheizen. Teig dünn ausrollen, in Ecken schneiden und aufs Blech legen. Bei 50°C nochmal im Ofen für 30 Minuten gehen lassen.



Ofen auf 160°C stellen, Brot mit Wasser bepinseln, mit einer Gabel ein paarmal einstechen und dann nach Belieben mit Körnern bestreuen. Für 15 Minuten bei 160°C backen (Anm.: bei meinem komischen Ofen etwa doppelt so lange), anschließend auf 100°C noch weitere 15 Minuten trocknen, damit das Brot kross wird.

Montag, 26. Januar 2009

Das leckere Rosinenbrot



Im Zuge eines großartigen Rumhäng-Samstags (und meiner derzeitigen Hefeteig-Begeisterung) hab ich zum Frühstück ein Rosinenbrot nach dem bewährten Rezept aus dem letzten Jahr gebacken, dieses Mal allerdings in einer Kastenform.
Außerdem gab ich dieses Mal ein halbes Fläschen Zitronenaroma und einen Rest Orangeat und einige gehackte Mandeln dazu. Alles hat sehr gut gepasst.



Dienstag, 20. Januar 2009

Helles Brot mit Pesto





Zutaten für ein kleines Brot
200 g Weizenmehl
50 g Maismehl
ca. 160 g Wasser
1/2 Pck. Trockenhefe
Prise Vanillezucker
etwas Salz
einige TL grünes Pesto

Zubereitung
Alle Zutaten bis auf das Pesto verkneten, zwei Stunden gehen lassen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Teig flach und länglich ausrollen. Mit Pesto bestreichen. Fest einrollen. Am Ende nochmal ein bisschen nachformen, an den Enden, so dass eine hübsche Laibform entsteht. Aufs Blech legen, einschneiden. Ca. 25-30 Minuten backen.

Mini-Käsemuffins mit schwarzem Sesam





Zutaten
100 g Weizenmehl
35 g Roggenmehl
60 g Hartkäse, gerieben (bei mir war's Parmesan)
1/2 Pk Backpulver
1/2 TL Salz
Pfeffer, aus der Mühle, nach Geschmack
1/2 EL Senf
3 EL Öl
75 g Joghurt
65 g Milch
1/2 Ei, verquirlt (ich hatte kein ganzes Ei und habe stattdessen nur 1 Eiweiß genommen)
schwarzen Sesam zum Bestreuen, nach Geschmack

Zubereitung
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Alle trockenen Zutaten vermischen. Alle nassen Zutaten gut verquirlen. Zu den trockenen Zutaten geben und nur grob verrühren. Den Teig in die ggf. gefettete Muffinform füllen und mit Sesam bestreuen. Etwa 15 bis 20 Minuten backen.

Donnerstag, 20. März 2008

Roggenbrötchen

roggenbroetchen

Rezept wie beim normalen Fladenbrot, allerdings das Weizenvollkornmehl durch Roggenmehl ersetzt (also 250 g Weizen-, 250 g Roggenmehl) und Brötchen statt Fladen geformt.

Dienstag, 11. März 2008

Bagels II

bagel

Rezept siehe hier



Asien & Wok
Backofenmahlzeiten
Breakfast Diaries
Brot & Brötchen
Das Challa-Projekt
Einkochen
Eiscreme
Entdeckungen
Fleischgerichte
Fluss & Meer
Gemüse
Getränke
Gutes Junkfood
Heringswoche
Kartoffeln
Kochen mit Simon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren