Donnerstag, 28. Juli 2011

Normannisches Schweinefilet

Leider ohne Foto, es sah aber ziemlich genau so aus wie hier (lediglich hatten wir als Beilage kein Kartoffelpüree). Hat sehr gut geklappt und war sehr lecker.

Zutaten (für 4)
600 g Schweinefilet
2 Äpfel
2 bis 3 Zwiebeln
Salz, Pfeffer
2 EL Butter
1 EL Butterschmalz
Salz, Pfeffer
50 ml Calvados
1 TL Zucker

Zubereitung
Ofen auf 70 Grad vorheizen. Zwiebeln in halbe Ringe, Äpfel in dünne Spalten schneiden. Das Schweinefilet säubern und mit Salz und Pfeffer einreiben.

Zwei Pfannen auf dem Herd bereitstellen. In der einen die Butter, in der anderen das Butterschmalz erhitzen. Im Butterschmalz das Schweinefilet von allen Seiten bei hoher Hitze scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren und ca. 8 Minuten weiterbraten, dabei gelegentlich wenden. Den Calvados in eine Suppenkelle geben, diese in die Pfanne halten und so erwärmen. Den Calvados in der Suppenkelle anzünden und über das Fleisch gießen. Ausbrennen lassen. Filet aus der Pfanne nehmen, in eine Auflaufform legen und im Ofen warmstellen.

Während das Filet brät in der Butter die Zwiebeln glasig dünsten. Äpfel zugeben und bei niedriger Hitze ca. 10 Minuten braten. Dabei nach und nach den Zucker zugeben, der leicht karamellisiert. Salzen, pfeffern, vom Herd nehmen.

Den Fond vom Filet auf starker Hitze mit der Sahne einkochen. Zwiebel-Apfel-Mischung zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Filet aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und zusammen mit der Soße servieren.

Dazu als Beilage hier: Ofenkartoffeln und Chicoree-Apfel-Salat.

Mohn-Tartelettes mit Tomaten und Käsecreme



Zutaten (für 12 Tartelettes im Muffinblech; ich habe das Rezept halbiert und etwa 18 Miniminimini-Tartelettes gebacken)

für den Teig:
225 g Mehl
100 g Butter in Stücken
2 TL Mohn
1 Prise Salz
etwas kaltes Wasser

für die Füllung:
ca. 24 Kirschtomaten
1 EL Olivenöl
25 g Butter
25 g Mehl
270 ml Milch
100 g Frischkäse
50 g geriebenen Käse (hier: Emmentaler)
Salz und Pfeffer
12 Blätter Basilikum

Zubereitung
Teigzutaten zu Bröseln verkneten, nach und nach kaltes Wasser zugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ausrollen, Kreise ausstechen und in gefettete Muffinformen legen. Die Muffirnform in Kühlschrank oder Gefrierfach kurz kaltstellen (15 bis 30 Minuten).

Währenddessen den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tomaten halbieren, in eine Auflaufform legen, mit dem Olivenöl beträufeln und auf oberster Schiene 5 Minuten grillen. Im Ofen anschließend die gekühlten Teigböden 10 Minuten blindbacken (dazu evt. Hülsenfrüchte verwenden - ich hab es ohne gemacht).

Anschließend die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren und die Mischung 5 Minuten lang anschwitzen. Dann nach und nach die Milch unterrühren, sodass eine glatte weiße Soße ensteht. Dieser unter Rühren 5 Minuten köcheln, dann salzen, pfeffern und mit Frischkäse und geriebenem Käse glattrühren. Vom Herd nehmen.

Auf jeden Teigboden zwei halbe Tomaten und dann etwas Käsesoße geben. Die Tartelettes etwa 15 Minuten auf unterster Schiene backen, bis der Käse braune Blasen wirft. Jedes Tartelette nach dem Abkühlen mit einem Blatt Basilikum garnieren (ich hatte nur Petersilie).

Quelle

Orecchiette mit Pfifferlingen



Zutaten (2)
Orecchiette
200 g Pfifferlinge
1 Zwiebel
Butter
eine Handvoll kleine Tomaten
1 EL Frischkäse
Salz, Pfeffer
frische Petersilie

Zubereitung
Pfifferlinge säubern. Nudeln kochen. Zwiebel würfeln. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und Pilze und Zwiebeln darin anbraten (ca. 10 Minuten). Nach etwa 8 Minuten halbierte oder geviertelte Tomatenstücke zugeben. Salzen, Pfeffern. Wenn die Nudeln fertig sind, einen Esslöffel Frischkäse darin schmelzen lassen. Mit Nudeln und frischer Petersilie bestreut servieren.

Flammkuchen mit Pfifferlingen



Zutaten (für 1 Blech, reicht für 2 Personen)
für den Teig:
200 g Weizenvollkornmehl
50 g Weizenmehl
ca. 163 ml Wasser
2,5 EL Olivenöl
etwas Salz

für den Belag:
200 g Pfifferlinge
ca. 4 kleine Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
etwas Butter
ca. 100 g saure Sahne, Creme Fraîche oder Schmand
ein paar Scheiben Ziegenrolle
Salz, Pfeffer
frische Petersilie

Zubereitung
Ofen auf höchster Stufe vorheizen. Alle Teigzutaten zu einem Teig verkneten. Auf dem Blech mit Backpapier so dünn wie möglich ausrollen.

Pilze saubermachen und in etwas Butter in der Pfanne ca. 10 Minuten anbraten. Salzen.

Frühlingszwiebeln in Ringe und Tomaten in Stücke schneiden. Teig mit saurer Sahne bestreichen. Frühlingszwiebeln, Tomaten und Pilze darauf verteilen. Mit einigen Stücken Ziegenfrischkäse belegen. Salzen, pfeffern.

Ca. 5 bis 10 Minuten backen, bis der Teig goldbraun wird. Mit kleingezupfter frischer Petersilie bestreuen.



Asien & Wok
Backofenmahlzeiten
Breakfast Diaries
Brot & Brötchen
Das Challa-Projekt
Einkochen
Eiscreme
Entdeckungen
Fleischgerichte
Fluss & Meer
Gemüse
Getränke
Gutes Junkfood
Heringswoche
Kartoffeln
Kochen mit Simon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren