Freitag, 22. Juli 2011

Triple Chocolate Chip-Muffins



Zutaten (für 12 Muffins)
200 g Zartbitterschokolade
100 g weiße Schokolade
50 g Vollmilchschokolade
335 g Mehl
1 TL Natron
1/2 TL Salz
75 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
175 ml Milch
1/2 TL Vanillezucker

Zubereitung
Ofen auf 190 Grad vorheizen. Im heißen Wasserdampf die Zartbitterschokolade mit der Butter schmelzen. Mehl, Natron und Salz vermischen.
Zucker in die geschmolzene Schokolade schlagen, dann die Milch, dann den Vanillezucker unterrühren.
Weiße und Vollmilchschokolade grob hacken.
Schoko- zur Mehlmischung geben und mit den Schokostücken leicht verrühren. Auf die Muffinformen verteilen und ca. 18 Minuten backen

Johannisbeer-Streusel-Muffins

Diese Muffins wurden sehr viel besser als alle andern, die ich bisher gemacht habe. Ich nehme an, dass das zu einen am Öl im Teig liegt (saftig!), zum anderen an den wirklich leckeren Streuseln. Ein paar Tage später gab es die gleichen nochmal mit Blau- statt Johannisbeeren. Im Originalrezept werden Himbeeren verwendet (dann aber evt. 10 g weniger Zucker im Teig verwenden).





Zutaten (für 12 Stück + 4 Mini-Probier-Muffins)
gut 200 g Johannisbeeren
200 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Natron
60 g gehackte Nüsse (hier: Haselnüsse)
1 Ei
130 g Zucker
80 ml neutrales Öl oder 125 g weiche Butter (hier: Öl)
170 g Milch oder Buttermilch (hier: Milch)

für die Streusel:
70 g Mehl
50 g Zucker
60 g Butter
1 TL Zimt
40 g gehackte Nüsse (hier: Haselnüsse)

zur Deko:
6 Rispen Johannisbeeren
etwas Puderzucker

Zubereitung
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinform fetten oder Förmchen hineinstellen. Johannisbeeren waschen und von den Rispen befreien.
Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Nüsse (60 g) vermischen.
In einer anderen Schüssel Ei mit Zucker verquirlen, dann Öl und Milch zugeben. Trockene und feuchte Zutaten leicht verrühren, dann die Johannisbeeren unterheben.
Für die Streusel alle Zutaten mit den Fingerspitzen zu einem krümeligen Teig verkneten. Muffinteig in der Form verteilen und mit den Streuseln bestreten. Ca. 20 bis 25 Minuten backen.
Abkühlen lassen, aus der Form nehmen. Aus Puderzucker und einigen Tropfen Wasser einen Zuckerguss herstellen. Die 6 Beerenrispen mit der Schere halbieren. Auf jeden Muffin ein paar Tropfen Guss setzen und eine halbe Johannisbeerrispe aufkleben.

Spaghetti mit Zwiebel-Thymian-Soße



Das hier stieß bei mir auf enorme, bei jemand anders auf weniger große Begeisterung, was an einer grundsätzlichen Zwiebel-Skepsis zu liegen scheint. Versteh' ich nicht.

Zutaten (für 2)
Spaghetti
ca. 400 g Zwiebeln, geschält und in feine Ringe geschnitten
Butter und Oliovenöl
etwas Weißwein (ca. 80 ml)
Thymian (frisch oder getrocknet)
Parmesan
Pfeffer, frisch gemahlen
Salz

Zubereitung
Butter und Olivenöl in einer Pfanne (mit Deckel!) erhitzen. Zwiebelringe und Thymian zugeben. Hitze so weit wie möglich reduzieren, etwas salzen und bei geschlossenem Deckel 1 Std. dünsten, bis die Zwiebeln ganz weich, aber nicht braun geworden sind.
Nudeln kochen.
Deckel abnehmen, auf mittlere Hitze stellen und die Zwiebeln so lange weiter dünsten (dabei rühren!), bis die Zwiebeln goldbraun geworden sind. Mit Weißwein ablöschen und diesen bei hoher Hitze ebenfalls unter Rühren verkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den tropfnassen Nudeln und frischem Parmesan servieren.


Quelle



Asien & Wok
Backofenmahlzeiten
Breakfast Diaries
Brot & Brötchen
Das Challa-Projekt
Einkochen
Eiscreme
Entdeckungen
Fleischgerichte
Fluss & Meer
Gemüse
Getränke
Gutes Junkfood
Heringswoche
Kartoffeln
Kochen mit Simon
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren